SpotOption Plattform

Binäre Optionen werden immer beliebter, viele private Händler engagieren sich mittlerweile auf diesem Gebiet. Allerdings sind diese Finanzprodukte noch sehr neu, die meisten Broker, über die man mit binären Optionen handeln kann, sind erst wenige Jahre alt. Bei einem Blick ins Internet stellt man trotzdem schnell fest, dass es eine fast unüberschaubare Zahl von Anbietern gibt, die alle spezielle Vor- und Nachteile haben.

Eines der wichtigsten Argumente jedes Brokers ist natürlich die Handelsplattform, mit der die Kunden Optionen kaufen und die Charts der Basiswerte analysieren können. Auf diesem Gebiet gibt es eine wesentlich kleinere Vielfalt als bei den Brokern. Grundsätzlich haben Broker in der Regel eine Handelsplattform im Einsatz, die von einem externen Anbieter stammt, diese wird dann optisch angepasst und eventuell um einige Zusatzfunktionen erweitert. Eine der wichtigsten Trading-Plattformen auf dem Markt stammt von SpotOption.

Bei vielen Brokern im Einsatz

Insgesamt ist die von SpotOption angebotene Handelsplattform derzeit vielleicht die am häufigsten verwendete Lösung auf dem Markt. Diese Variante wird von einigen großen Anbietern eingesetzt, dazu zählen zum Beispiel Broker wie Banc de Swiss, iOption oder Banc de Binary. Neben der Stabilität sind die umfangreichen Funktionen der größte Vorteil der Plattform von SpotOption. Aufgrund dieser Eigenschaften ist es für Broker, die diese Alternative einsetzen, in der Regel möglich, ihren Kunden besonders viele Basiswerte anzubieten. Anleger profitieren also von einer sehr großen Auswahl unterschiedlicher Asset-Klassen und von vielen verschiedenen Werten in den unterschiedlichen Klassen.

Zur Banc de Swiss Webseite >>Kostenloses Konto eröffnen >>

Als Handelsarten sind in der Basisversion von SpotOption klassische binäre Optionen sowie One Touch-Optionen vorgesehen. Bei der ersten Variante handelt es sich um Call-/Put-Optionen, bei denen der Käufer darauf setzt, dass der Basiswert zum Auslaufzeitpunk über oder unter einer beim Kauf festgesetzten Grenze liegt. Die zweite Variante hingegen sind Optionen, bei denen der Basiswert bis zum Auslaufzeitpunkt eine bestimmte Grenze über- oder unterschreiten muss. Der genaue Kurs zum Auslaufzeitpunkt selbst spielt hingegen keine Rolle.

Davon abgesehen ist auch der Handel mit Optionen möglich, die nur 60 Sekunden lang laufen. Dieser 60 Seconds-Modus ist für Trader interessant, die sich im Ultra-Kurzfristhandel engagieren möchten. Bei dieser Variante ist das Risiko zwar vergleichsweise hoch, dafür locken allerdings auch hohe mögliche Renditen.

Einfach zu verstehen, viele Funktionen

Optisch präsentiert sich die SpotOption-Plattform in der Regel sehr aufgeräumt. Das bedeutet, dass selbst Anleger, die sich zuvor noch nicht im Handel mit binären Optionen engagiert haben, schnell zurechtfinden. Sowohl der Kauf von binären Optionen als auch die Analyse von Basiswerten ist sehr leicht möglich. Außerdem gibt es eine ganze Reihe von unterschiedlichen Werkzeugen, mit denen sich die Analyse individuell anpassen lässt.

Neben den oben bereits angesprochenen Funktionen haben viele Broker, die die Trading-Plattform von SpotOption für den Handel mit binären Optionen einsetzen, zusätzliche Möglichkeiten im Angebot. Diese Funktionen finden sich nicht bei jedem Broker, vielmehr kommt es auf die individuellen Anpassungen an, die der jeweilige Anbieter vorgenommen hat. Bevor man sich für einen Broker entscheidet, sollte man deshalb zunächst einen Blick auf das genaue Angebot werfen, um den Broker zu finden, der am besten zu den individuellen Anforderungen passt.

Vom Options Builder bis zum Rollover

Mögliche Zusatzfunktionen, die sich in der Plattform von SpotOption einbinden lassen, sind zum Beispiel der Options Builder, mit dem Anleger selbst binäre Optionen zusammenstellen können. Auch eine Early Closure-Funktion findet sich bei einer ganzen Reihe von Brokern. Damit haben Anleger die Möglichkeit, binäre Optionen bereits vor dem Erreichen des eigentlich festgelegten Auslaufzeitpunktes zu beenden, wenn sich die Option zu diesem Zeitpunkt im Geld befindet. Auf diese Weise kann man sich aktuell bereits erreichte Gewinne sichern, allerdings ist die Rendite natürlich etwas niedriger als zum normalen Auslaufzeitpunkt.

Bei vielen Brokern wird darüber hinaus die Rollover-Funktion angeboten. Damit kann die Laufzeit einer Option einmalig gegen eine gewisse Gebühr verlängert werden. Das ist gerade dann sinnvoll, wenn binäre Optionen sich aktuell zwar nicht im Geld befinden, der Trend aber in die richtige Richtung zeigt. Zu guter Letzt wird bei manchen Brokern, die mit SpotOption arbeiten, auch ein spezieller Modus für Profi-Trader angeboten, in dem deutlich erweiterte Chart-Funktionen zu finden sind.