Bester Binärbroker in der Schweiz

Bester Broker in der SchweizBinäre Optionen erfreuen sich deshalb so großer Beliebtheit weil sie sehr einfach gestrikt sind und ohne Vorkenntnisse gehandelt werden können. Daher benötigen Sie grundsätzlich keine besonderen Kenntnisse über das Geschehen an den Finanzmärkten. Sie können sowohl von steigenden als auch von fallenden Kursen profitieren. Für den Handel mit binären Optionen ist es nicht unbedingt notwendig, die Entwicklungen an der Börse allgemein zu kennen. Vielmehr reicht es, sich auf eine kleine Auswahl von Kursen zu konzentrieren, die sich unter anderem über die vom Broker angebotene Handelsplattform technisch, also anhand der sogenannten Chartanalyse analysieren lassen. Für die Auswahl des besten Binärbrokers in der Schweiz ist daher diese Software sehr wichtig. Welche Funktionen man benötigt, hängt jedoch in erster Linie von den eigenen Anforderungen ab, somit sollte man eventuell unterschiedliche Anbieter testen, bevor man sich entscheidet.

Es gibt einen Anbieter der unterm Strich überall sehr gut abschneidet und zwar einfach aus dem Grund weil er eine andere Strategie verfolgt. Diese Broker fokussiert sich lediglich auf die Bedürfnisse des Traders und hat die Plattform selbst nach diesen Maßstäben entwickelt. Viele andere Broker lizenzieren einfach nur eine Plattform. Aber IQOption scheut keine Kosten und Mühen für seine Trader das perfekte Tradingerlebnis zu gestalten. Ein weiterer Unterschied ist, dass sowohl die Webseite als auch die Plattform in vernünftigem Deutsch verfügbar sind. Manche Broker vertrauen eher auf Google Translate, was ehrlich gesagt ziemlich peinlich ist. Bei IQOption ist das anders. Außerdem können Sie die Plattform auch herunterladen (übrigens auch für Macs) und müssen nicht im Browser handeln wie bei fast allen anderen. Also eigentlich können wir die Sache abkürzen und gleich vorweg nehmen dass IQOption als Schweizer Trader die aller erste Wahl sein sollte wenn Sie den Einstieg in den Binäroptionshandel wagen möchten. Sie können sich auch gleich hier selbst davon überzeugen!

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein

Angebot zum Teil nur in schlechtem Deutsch verfügbar

Über einen Zeitraum von wenigen Jahren haben sich eine ganze Reihe von Anbietern etabliert, bei denen Anleger mit binären Optionen handeln können. Die Auswahl des besten Brokers für binäre Optionen in der Schweiz ist daher nicht ganz einfach und man sollte von Anfang an verschiedene Punkte bedenken.

Zum einen spielen die Sprachen, die unterstützt werden, natürlich eine wichtige Rolle. Während die meisten Funktionen, die für den Handel notwendig sind, einfach über das Internet abgewickelt werden können, werden diese nicht immer auch in deutscher Sprache angeboten. Manche Broker konzentrieren sich zum Beispiel eher auf Kunden aus dem nordamerikanischen oder asiatischen Raum, während andere vor allem europäische Kunden ansprechen. Somit wird Deutsch nicht bei jedem Anbieter angeboten. Das gilt sowohl für die Webseite als auch für den Kundenservice. Auch mit Blick auf die Zeiten, zu denen der Support erreichbar ist, gibt es deutliche Unterschiede zwischen verschiedenen Brokern.

Sicherheitsaspekte spielen ebenfalls eine wichtige Rolle, wenn man sich für einen Anbieter entscheidet. So sollten vor allem sämtliche Informationen rund um den Handel sowie um Ein- und Auszahlungen über verschlüsselte Verbindungen übertragen werden.

Umfang des Angebots ist wichtig

Abgesehen vom Kundenservice und der Sicherheit im Rahmen des Handels sollte man als Anleger in der Schweiz auch auf den Umfang des Angebots an verschiedenen Basiswerten achten. Viele Broker konzentrieren sich dabei auf einen bestimmten Bereich, zum Beispiel auf Aktien oder Devisen, während in anderen Bereichen nur sehr wenige Angebote im Basiswert-Index zu finden sind. Andere Broker bieten auf diesem Gebiet allerdings eine extrem große Auswahl. Das gilt zum Beispiel für Banc de Swiss, bei dem mehr als 170 Basiswerte angeboten werden. Sowohl der Handel von binären Optionen auf Aktien und Indizes als auch auf Rohstoffe oder Forex ist somit möglich.

Regulierung ist mittlerweile absolute Pflicht

Neben der oben bereits erwähnten Sicherheit im Alltagsgeschäft sind auch regulatorische Aspekte ein wichtiger Aspekt, wenn man auf der Suche nach dem besten Broker für binäre Optionen in der Schweiz ist. Die meisten Anbieter, die in Europa aktiv sind, haben ihren Firmensitz auf Zypern. Obwohl binäre Optionen ein Finanzinstrument sind, das erst wenige Jahre alt ist, ist die Regulierung durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) im Vergleich zu anderen Ländern besonders weit. So wurde hier im Mai 2012 eine Regelung beschlossen, mit der Broker für binäre Optionen zum ersten Mal überhaupt reguliert werden sollen.

Während diese Regulierung für Broker natürlich nicht unbedingt positiv ist, da sie auf diese Weise an bestimmte Vorschriften gebunden sind, erhalten Anleger dadurch zusätzliche Sicherheit. Der bereits erwähnte IQOption zählt zum Beispiel zu den ersten Anbietern, die von der CySEC eine entsprechende Lizenz erhalten haben. Somit können Kunden sich nun zum Beispiel sicher sein, dass die Guthaben der Anleger auf Treuhandkonten geführt werden und daher vor einer eventuellen Insolvenz des Unternehmens geschützt sind. Solche Aspekte sollte man bei der Auswahl des besten Binärbrokers in der Schweiz durchaus bedenken. Darüberhinaus haben gute Broker wie IQOption nicht nur eine CySEC Lizenz sondern werden auch von der deutschen Bafin oder der FCA in den UK reguliert. Für Sie als Schweizer vielleicht nicht unbedingt ausschlaggebend, aber es ist ein weiteres Qualitätssiegel.

Zur IQOption Webseite >>Kostenloses Konto eröffnen >>

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein