BDSwiss

bdswiss_175x125BDSwiss ist noch ein sehr junges Brokerhaus. Das Unternehmen wurde erst Anfang 2012 gegründet, aber es gelang ihm innerhalb von wenigen Monaten zum führenden Binäroptionsbroker im deutschen Sprachraum aufzusteigen. eu-regulatedAusschlaggebend dafür war sicherlich der exzellente deutschsprachige Kundenservice, die zuverlässige Plattform mit Echtzeit Reuters Kursen und nicht zuletzt die hohen Erträge, die man beim Anbieter mit dem Firmensitz in Frankfurt erzielen kann – ganz nach dem Slogan “Deutscher Support, Schweizer Vertrauen”. Zugegeben, BDSwiss hat hier gewissermaßen eine Marktlücke gefüllt, denn Anfang 2012 war der Binäroptionsmarkt in Deutschland, Österreich und der Schweiz noch sehr unterentwickelt. Mittlerweile haben einige andere Broker aufgeschlossen und ebenfalls den deutschen Markt für sich entdeckt. Nichts desto trotz ist BDSwiss zum momentanen Zeitpunkt noch eindeutiger Marktführer und daran wird sich auch in näherer Zukunft aller Voraussicht nach nichts ändern.

Zur BDSwiss Webseite >>Kostenloses Konto eröffnen >>

Inhalt

  1. BDSwiss Plattform, Software & Nutzerfreundlichkeit
  2. Optionen handeln und die zugrunde liegenden Basiswerte
  3. Besonderheiten von BDSwiss
  4. Die BDSwiss Ein- und Auszahlungen im Test
  5. BDSwiss Betrug? Unsere BDSwiss Erfahrungen
  6. Support und Kundendienst
  7. Zusammenfassung

BDSwiss Plattform, Software & Nutzerfreundlichkeit

Stock broker trading in a bull marketBei der Entscheidung für einen Broker, bei dem man mit binären Optionen handeln kann, ist die eingesetzte Plattform für Anleger natürlich besonders wichtig. Die große Mehrzahl der Broker verwendet keine eigene Plattform, da die Entwicklung einer solchen Software sehr viel Zeit und Geld kosten würde. Deshalb lohnt es sich, sich auf einen Anbieter zu verlassen, der sich auf diesen Bereich spezialisiert hat; insgesamt gibt es derzeit vier verschiedene Plattformen, die jeweils ganz eigene Vor- und Nachteile haben.

BDSwiss verwendet als Plattform die Software von SpotOption. Das bedeutet, dass die grundlegenden Funktionen, die für den Handel wichtig sind, von SpotOption entwickelt wurden, Anpassungen im grafischen Bereich und bei kleineren Punkten wurden dann unter der Regie von BDSwiss vorgenommen.

Der größte Vorteil der Plattform von SpotOption ist die Stabilität im täglichen Betrieb. Dadurch ist es möglich, sehr viele unterschiedliche Basiswerte anzubieten. Bei BDSwiss sind dies mehr als 170 Werte aus unterschiedlichen Asset-Klassen. Darüber hinaus profitieren Anleger von umfangreichen Funktionen im Rahmen der Analyse von Kursen. Gehandelt werden können auf dieser Plattform klassische binäre Options und One Touch Optionen, andere Varianten sind derzeit noch nicht möglich. Ein weiteres Angebot, das bei SpotOption allgemein im Angebot ist, das jedoch nicht von jedem Broker angeboten wird, ist der oben bereits erläuterte Option Builder, mit dem Trader selbst binäre Optionen gemäß ihrer persönlichen Strategie zusammenstellen können.

Wie gut sind die Charts bei BDSwiss?

Ähnlich wie bei anderen Brokern für binäre Optionen ist auch bei BDSwiss die Analyse von Charts nur in einem sehr begrenzten Umfang möglich. Für Profi-Trader sind definitiv nicht genügend Funktionen vorhanden, diese setzen allerdings in aller Regel ohnehin auf professionelle Software von anderen Anbietern. Doch selbst Anleger, die den Derivatehandel lediglich als Hobby betreiben, finden nicht besonders viele Möglichkeiten zur Analyse von Kursverläufen.

Dieses Manko ist vor allem darauf zurückzuführen, dass das Handelshaus noch sehr jung ist. Große Forex Broker wie eToro, die schon einige Jahre länger existieren, stellen ihren Kunden deutlich bessere Funktionen zur Chartanalyse zur Verfügung. Was genau die Nachteile bei den Charts sind, wird schnell deutlich, wenn man sich als Anleger bei BDSwiss registriert und zum ersten Mal anmeldet.

Für alle Basiswerte ist es lediglich möglich, sich Liniencharts anzeigen zu lassen. Zudem kann man den Kursverlauf nur für die letzte Handelsstunde abrufen. Informationen, die in anderen Grafiken wie Balken- oder Candlestick-Charts enthalten sind, gehen auf diese Weise verloren, darüber hinaus ist für die Analyse von Kursverläufen ein längerer Rückblick als der über eine Stunde angebotene nötig. Selbst in der sogenannten Pro Trader-Funktion gibt es kaum zusätzliche Möglichkeiten für die Analyse der Charts. Daher ist es für Anleger sinnvoll, sich eine externe Software für die Analyse von Kursverläufen zu besorgen, bevor sie mit dem Handel von Optionen beginnen.

Optionen handeln und die zugrunde liegenden Basiswerte

Bei BDSwiss können Sie unter einer Vielfalt von Basiswerten auswählen, in die Sie schnell und einfach investieren können: Sie können am Forex Markt Ihr Glück versuchen und auf Währungen setzen, aber auch auf Rohstoffe wie Gold, Silber oder Öl. Natürlich stehen auch zahlreiche internationale Blue-Chip-Aktien zur Auswahl und einige Aktienindizes sind ebenfalls im Programm. Sie sehen, eine sehr große Anzahl an Basiswerten.

Lupe - RenditeDie erzielbare Rendite ist bei BDSwiss ebenfalls sehr hoch und der Traum jedes Bankberaters: Bis zu 85% Gewinn können Sie in jedem einzelnen Trade erzielen. Mit welchem anderen Finanzinstrument lassen sich sonst solche Renditen erzielen, werden Sie sich sicherlich fragen. Mit Aktien nicht und am Sparbuch schon gar nicht.

Muss ich Steuern auf Gewinne zahlen?

Für die Gewinne, die Anleger mit dem Trading von Derivaten bei BDSwiss erzielen, müssen natürlich auch Steuern gezahlt werden. Alles andere wäre nicht seriös und führt sicherlich zu Problemen. Denn genau wie Gewinne, die zum Beispiel beim Kaufen und Verkaufen von Aktien oder Investmentfonds anfallen, gilt auch für Renditen aus dem Handel mit binären Optionen die Abgeltungssteuer. Diese beträgt in Deutschland pauschal 25 Prozent, darüber hinaus kommt noch der Solidaritätszuschlag hinzu, wodurch sich der Satz auf 26,375 Prozent erhöht. Für den Fall, dass der persönliche Einkommensteuersatz niedriger liegt, müssen Gewinne nur in dieser Höhe versteuert werden.

Allerdings profitieren Händler – genau wie bei anderen Brokern, die ihren Sitz außerhalb Deutschlands haben – von einem wichtigen Vorteil. Banken in Deutschland sind verpflichtet, die Steuern auf Gewinne auf Kapitalerträge sofort an das Finanzamt abzuführen. Als Anleger erhält man diese also gar nicht erst auf sein Konto überwiesen, muss sich dafür aber auch nicht um die Angabe dieser Summen in seiner Steuererklärung kümmern.

Da sich der Hauptsitz von BDSwiss auf Zypern befindet, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, die Abgeltungssteuer direkt an die deutschen Behörden abzuführen. Das bedeutet im Klartext, dass Händler die nötigen Angaben gegenüber dem Finanzamt selbst machen müssen. Allerdings wird die fällige Steuerschuld erst am Ende des Jahres fällig, somit wird die Liquidität geschont. Gerade für Händler, die besonders viele Trades durchführen, ist das ein wichtiger Faktor, zudem müssen sie am Ende nur den Betrag versteuern, den sie tatsächlich erwirtschaftet haben. Zwischenzeitliche Verluste lassen sich also leicht mit Gewinnen verrechnen.

Besonderheiten von BDSwiss

Der Option Builder

Mit Hilfe des sogenannten Option Builders haben Anleger auf der Plattform die Möglichkeit, sich binäre Optionen genau so zusammenzustellen, wie sie sie wünschen. Grundsätzlich lassen sich dabei nur klassische binäre Optionen handeln, die auch als Call-/Put-Optionen bezeichnet werden. One Touch-Optionen, die auf der Plattform von BDSwiss ebenfalls gehandelt werden können, sind im Option Builder hingegen nicht verfügbar.

Abgesehen von dieser kleinen Einschränkung ist der Option Builder jedoch bei vielen Anlegern sehr beliebt. Grund dafür ist die Tatsache, dass sie sich Optionen genau passend zu ihrer individuellen Handelsstrategie zusammenstellen können. Basiswert, Laufzeit und vor allem das Verhältnis von Chance und Risiko lässt sich nach eigenem Ermessen festlegen, sodass für jeden Kunden von BDSwiss die richtige Variante von binären Optionen nur wenige Klicks entfernt ist.

Die Funtionsweise des Option Builders ist dabei denkbar einfach. Zunächst wählt man aus der Liste mit mehr als 170 Basiswerten den gewünschten Wert aus. Sowohl Aktien und Indizes als auch Rohstoffe und Währungspaare sind möglich. Nach der Wahl des Basiswerts legt man dann die Laufzeit fest, die bei bis zu vier Stunden liegen darf und auf fünf Minuten genau bestimmt werden kann. Im dritten Schritt bestimmt man das Verhältnis von Chance und Risiko, also die mögliche Rendite, die ausgezahlt wird, wenn sich die Option zum Auslaufzeitpunkt im Geld befindet. Danach bleibt nur noch die Frage zu klären, ob man eine Call- oder eine Put-Option kaufen will, bevor man schließlich die gewünschte Investitionssumme eingibt.

Die BDSwiss 60 Sekunden Optionen

Einer der größten Vorteile von binären Optionen ist die Tatsache, dass man als Anleger bereits zum Zeitpunkt des Kaufs weiß, wie hoch die mögliche Rendite ausfallen wird. Darüber hinaus ist die Laufzeit von Optionen in der Regel nur sehr kurz, sodass bereits innerhalb kürzester Zeit hohe Renditen möglich sind. Häufig läuft eine solche Option bis zum Ende des Handelstages, wenn sie sich zum Beispiel auf den Kurs einer Aktie oder eines Index bezieht. Mittlerweile gibt es jedoch auch Optionen mit noch deutlich kürzeren Laufzeiten, bei denen die möglichen Renditen sich jedoch nicht unterscheiden.

Ähnlich wie bei manchen anderen Optinsbrokern können Anleger auch bei Bank de Swiss mit 60 Sekunden Optionen handeln. Wie der Name schon sagt liegt der Auslaufzeitpunkt bei dieser Variante lediglich 60 Sekunden in der Zukunft. Das bedeutet, man kann bereits von kleinsten Ausschlägen des Kurses profitieren und weiß fast sofort, ob man Gewinn oder Verlust gemacht hat.

Der Handel mit diesen 60 Sek Optionen unterscheidet sich im Prinzip nicht vom Handel mit länger laufenden binären Optionen. Auch hier entscheidet man sich dafür, ob man in einer Call- oder eine Put-Option investieren möchte und muss dann darauf hoffen, dass die Option zum Auslaufzeitpunkt im Geld notiert. Die Höhe der Rendite ist bei dieser Form des Tradings ebenfalls genauso hoch wie bei längeren Laufzeiten. Der größte Vorteil bei BDSwiss gegenüber anderen Anbietern ist die Tatsache, dass man 60 Sekunden Optionen bereits für nur fünf Euro kaufen kann – der Einstieg in dieses Geschäft ist also schon mit geringen Kapital möglich. 60 Sek Optionen sind auf alle Fälle eine Empfehlung.

Gold, Silber und Öl handeln

Der deutsche Anbieter ermöglicht es seinen Kunden sehr einfach auf die verschiedensten Edelmetalle und andere Rohstoffe zu spekulieren. Besonders in Krisenzeiten ist ein Alternativinvestment ja sehr wichtig und Gold ist dafür sicherlich am besten geeignet: Inflationssicher und mit einem zuverlässigem Wertzuwachs wie die Historie zeigt. Aber auch Erdöl kann ein interessantes Investment sein, denn wie Sie sicherlich wissen, ist die Ressource nur mehr sehr begrenzt verfügbar und durch die Verknappung sind Preissteigerungen praktisch vorprogrammiert.

Warum gibt es kein Demokonto?

Mehrere Antworten sind hier möglich: Viele Anleger wollen vor dem Kauf von Optionen zunächst einmal ein Gefühl für den Markt bekommen. Bei manchen Brokern ist das mit Hilfe eines kostenlosen Demokontos möglich. Allerdings sollte man dabei zugleich bedenken, dass ein solches Demokonto in der Regel erst dann genutzt werden kann, wenn man bereits ein Handelskonto eröffnet und darauf Geld eingezahlt hat. Zudem ist es für den Broker mit einem vergleichsweise hohen Aufwand verbunden, Anlegern ein Demokonto sowie den damit zusammenhängenden Support anzubieten. Darunter leiden wiederum alle anderen Anleger.

Der Grund dafür ist offensichtlich: Gerade Kunden, die zunächst ein Demokonto nutzen, die aber gar nicht unbedingt die Absicht haben, tatsächlich mit echtem Geld zu traden, verursachen im Rahmen des Supports einen relativ hohen Aufwand. Die Zeit, die die Mitarbeiter im Kundenservice für Anleger mit Demokonten verwenden, steht jedoch nicht den “echten” Anlegern zur Verfügung.

Unserer Erfahrung nach ist es natürlich absolut sinnvoll, sich vor der Eröffnung eines Kontos einen umfangreichen Einblick von der Handelsplattform des jeweiligen Brokers zu verschaffen. Das muss jedoch nicht mit Hilfe eines Demokontos erfolgen. Bei BDSwiss wurde dieses Problem relativ elegant gelöst, indem die Plattform mit Hilfe von kurzen Videos vorgestellt wird. Darin erfahren Interessenten alles Wissenswerte rund um den Handel mit binären Optionen bei BDSwiss, zudem ist der Ablauf ohnehin so einfach, dass man nicht unbedingt ein Demokonto benötigt. Darüber hinaus profitiert man davon, dass man sofort mit echtem Geld einsteigen muss und somit nicht nach Erfolgen auf dem Demokonto zu hohe Summen einsetzt.

Bald ein App für iPhone und Android – mobiler Handel

Gratis DownloadUpdate: Mittlerweile gibt es auch ein ausgezeichnetes App der BDSwiss Trading Konsole – zu finden im iPohnoe Store bzw. bei Google Play.

Der Handel mit binären Optionen ist vor allem deshalb für viele Anleger so attraktiv, weil er sehr einfach ist und keine umfangreichen Analysen erfordert. Natürlich ist es notwendig, sich auf bestimmten Märkten auszukennen und Charts sorgfältig zu analysieren, um eine nachhaltige Rendite zu erzielen. Allerdings ist beim Trading auf dem Computer kein Download einer speziellen Software erforderlich und auch auf dem Smartphone ist es sehr leicht möglich, von unterwegs aus auf kurzfristige Entwicklungen an den Märkten zu reagieren.

Um es Kunden zu erleichtern, auch von unterwegs aus zu traden, haben mehrere Broker bereits eigene Apps im Angebot. Aktuelle Apps können in der Regel kostenlos heruntergeladen werden, anschließend kann man sich darüber mit Benutzername und Passwort anmelden und innerhalb der App auch auf seinem Smartphone handeln. Bei BDSwiss ist eine solche App derzeit noch nicht im Angebot, allerdings dürfen Händler erwarten, dass es ein entsprechendes Angebot in nicht allzu ferner Zukunft ebenfalls geben wird.

Grundsätzlich ist eine eigene App für Android-Geräte oder iPhones und iPads allerdings nicht notwendig, um auch von unterwegs aus mit Optionen zu handeln. Über den normalen Browser ist es ebenfalls möglich, sich an seinem Konto anzumelden und Trades durchzuführen. Eine spezielle App ist genauso wie eine mobile Webseite lediglich eine Methode, über die der Handel auf dem relativ kleinen Display komfortabler wird. Dazu werden einige Informationen nicht oder nur eingeschränkt dargestellt und man hat als Nutzer nur Zugriff auf die wichtigsten Funktionen für den Handel.

Der BDSwiss Bonus

Sowohl Neukunden als auch Händler, die bereits seit einiger Zeit bei BDSwiss registriert sind, haben von Zeit zu Zeit die Möglichkeit, von einem attraktiven Bonus zu profitieren. Derartige Angebote sind nicht ständig verfügbar, vielmehr handelt es sich lediglich um zeitlich begrenzte Aktionen, die genau wie bei anderen Brokern immer wieder angeboten werden. In den AGB von BDSwiss ist denn auch ganz klar geregelt, dass derartige Promotions-Programme ohne vorherige Ankündigung geändert werden können.

Vor der Anmeldung sollte man sich also informieren, ob aktuell gerade ein Bonus gültig ist. Dabei wird dann auf die Summe, die man selbst auf sein Handelskonto einzahlt, noch ein zusätzlicher Betrag aufgeschlagen. Natürlich kann man sich diesen Betrag nicht sofort auszahlen lassen, andernfalls wäre es für BDSwiss sicher kein gutes Geschäft. Vielmehr müssen Einzahlungsboni und Trading-Credits für bestehende Kunden zunächst im Handel mit binären Optionen genutzt werden.

Bei einem Blick auf die genauen Konditionen werden jedoch die Vorteile deutlich. Wie hoch die Summe ist, die vor einer möglichen Auszahlung im Handel genutzt werden muss, hängt von der Höhe des jeweiligen Bonus ab. Allgemein liegen die Werte jedoch deutlich unter denen vieler anderer Broker. Bei einem Credit von zehn Prozent müssen Transaktionen durchgeführt werden, deren Summe mindestens dem zehnfachen gewährten Bonus entspricht. Bei einem Bonus von 50 Prozent liegt das nötige Transaktionsvolumen beim 15-fachen, bei einem Bonus von 100 Prozent beim 20-fachen des Bonusbetrags.

Die BDSwiss Ein- und Auszahlungen im Test

euros sur bouton web orangeDie Ein- und Auszahlungsmethoden des Anbieters sind sehr umfangreich und an die modernen Anforderungen der Kunden angepasst.

Einzahlung bei BDSwiss

Bei BDSwiss können Sie bereits mit einer Mindesteinzahlung von 100 Euro ein Handelskonto eröffnen. Damit setzt das Unternehmen auch in diesem Bereich die Benchmark und bietet auch Kunden, die den Handel nur probieren wollen und über nicht sehr viel Tradingkapital verfügen die Möglichkeit, erste Finanzmarktluft zu schnuppern. Sie können konventionell per Banküberweisung eine Einzahlung machen, aber auch mit Kreditkarte oder über den eWallet Anbieter Skrill (Moneybookers). PayPal ist zum momentanen Zeitpunkt leider noch keine Alternative.

BDSwiss Auszahlung

Die Auszahlung ist ebenfalls sehr einfach möglich und ist im Prinzip mit der Methode möglich, mit der Sie auch eingezahlt haben. Auf Ihre Kreditkarte können Sie allerdings maximal nur den Betrag auszahlen, den Sie auch eingezahlt haben. Alles was darüber hinausgeht, muss auf Ihr Bankkonto überwiesen werden. Damit erfüllt BDSwiss die international üblichen Bestimmungen zur Bekämpfung der Geldwäsche. Die erste monatliche Auszahlung auf Ihr Bankkonto ist kostenlos. Sollten Sie öfters als einmal pro Monat auszahlen wollen, dann wird eine geringe Bearbeitungsgebühr fällig. Die mindeste Auszahlung beträgt 100 Euro.

Sicherheit: Die Regulierung

Update: BDSwiss ist seit 2013 von der CySEC reguliert.

Das Kapitel Regulierung ist derzeit noch bei allen Brokern für binäre Optionen sehr kompliziert. Diese Finanzprodukte gibt es erst seit dem Jahr 2008, weshalb es schlicht und ergreifend noch nicht genügend Zeit gegeben hat, diesen Bereich der Finanzmärkte umfassend zu regulieren. Schließlich arbeiten Behörden in der Regel nicht besonders schnell und das Verabschieden von Gesetzen und Vorschriften benötigt viel Zeit. Trotzdem profitieren Anleger bei BDSwiss immerhin von einer deutlich höheren Sicherheit im Gegensatz zu Brokern, die in Offshore-Steueroasen registriert sind.

Hinter der Marke Bancdeswiss steckt die Keplero Holding Ltd., ein Unternehmen mit Hauptsitz auf Zypern. Die Gründe für die Wahl des Firmensitzes sind sicher vor allem steuerlicher Natur. Schließlich profitieren Firmen auf Zypern davon, dass sie innerhalb der Europäischen Union agieren, gleichzeitig ist das steuerliche Umfeld des Landes im Vergleich zu anderen EU-Mitgliedern sehr attraktiv. Daher haben auch eine ganze Reihe anderer Broker für binäre Optionen ihren Sitz auf Zypern, sodass die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC), also die Finanzaufsicht des Landes, als erste EU-Behörde mit der Regulierung dieses Marktsegments begonnen hat.

Als einer der führenden Anbieter von Software für den Handel mit Optionen hat SpotOption den langwierigen Regulierungsprozess bereits durchlaufen. Bei BDSwiss dürfte die Zertifizierung ebenfalls schon relativ bald erfolgen, da dieser Broker die SpotOption-Plattform einsetzt und auch sonst große Anstrengungen unternimmt, um Kunden und Interessenten davon zu überzeugen, dass ihre Guthaben sicher sind und der Handel ohne Probleme möglich ist.

Ist der Firmensitz von BDSwiss in der Schweiz?

Wer nur einen Blick auf den Namen wirft, könnte bei dieser Frage durchaus annehmen, dass der Firmensitz in der Schweiz liegt. Auch bei einem Blick auf die Webseite sieht man zunächst ein Bergpanorama, bei dem die meisten Besucher sicher zuerst an die Schweiz denken dürften. Besonders gilt das im Zusammenhang mit dem Logo von BDSwiss, in dem sich das charakteristische weiße Kreuz auf rotem Grund wiederfindet, das aus der schweizerischen Nationalflagge bekannt ist.

Trotz all dieser Erkennungsmerkmale befindet sich der Firmensitz von BDSwiss jedoch nicht in der Schweiz. Vielmehr handelt es sich hierbei lediglich um sehr geschicktes Marketing, schließlich hat die Schweiz als Finanzplatz einen hervorragenden Ruf und viele Anleger vertrauen den Banken aus dem Land besonders. Allerdings hat man bei BDSwiss sogar einen Vorteil – schließlich ist dieser Broker in der EU ansässig, zu der die Schweiz bekanntlich nicht gehört.

BDSwiss ist eine Marke der Keplero Holding Ltd., die ihren Firmensitz auf Zypern hat. Dort sind auch eine ganze Reihe anderer Broker für binäre Optionen ansässig, vor allem weil das allgemeine Steuerniveau für Firmen dort relativ niedrig ist. Darüber hinaus hat BDSwiss jedoch auch einen Sitz in Deutschland, und zwar am wichtigsten Finanzplatz der Bundesrepublik: Frankfurt am Main. Die Adresse finden Kunden auf der Website von Bancdeswiss, darüber hinaus ist der Kundenservice über eine Frankfurter Telefonnummer erreichbar.

BDSwiss Betrug? Unsere BDSwiss Erfahrungen

Unsere Erfahrungen mit dem Anbieter BDSwiss sind durch und durch positiv. Nichts desto trotz liest man im Internet gegen Brokern manchmal den Vorwurf von Betrug und der Anbieter sei nicht seriös. Die allermeisten dieser Vorwürfe sind auf einen der folgenden Gründe zurückzuführen:

  • Der Trader hat die Bonusbedingungen nicht richtig verstanden und fühlt sich benachteiligt. Dieser Grund ist leider relativ häufig der Fall, weil Einzahlungsboni im Trading etwas neues sind und nur wenige Kunden mit dem Prinzip vertraut sind.
  • Es gibt immer wieder Kunden, die gleich von Betrug, oder Abzocke sprechen, wenn Sie eine Auszahlung wünschen und dann Ihre Identität genauer nachweisen müssen. Das Einschicken einer Kopie des Passes und einer Haushaltsrechnung ist Standard und zum Erfüllen der internationalen Geldwäschebestimmungen notwendig. Wenn Sie mit dem Verifizierungsprozess ein Problem haben, dann verwenden Sie bitte keinen Broker für Ihre Geschäfte.

BDSwiss bekamm Anfang 2013 noch ein zusätzliches Problem mit einem ehemaligen Affiliate des Unternehmens. Der Affiliate, der den sogenannten Wallstreet Trick promotet – ein System mit dem man sehr einfach im Trading Geld verdienen kann, das aber natürlich nicht funktioniert – wurde vom Unternehmen gesperrt als es dahinterkam, mit welchen Methoden dieser Affiliate Kundenwerbung betrieb. Daraufhin veröffentlichte dieser auf all seinen Spam-Internetseiten eine “BDSwiss Warnung” bezüglich Abzocke und schickte diese auch an hunderttausende eMail-Adressen. Das Unternehmen kämpfte wochenlang mit der angeschlagenen Reputation, konnte die Situation aber sehr schnell – nicht zuletzt auch durch die Unterstützung der zahlreichen zufriedenen Kunden – wieder unter Kontrolle bringen.

Support und Kundendienst

Button Banner "100% Beratung & Service" grünDer Erfolg im Trading steht und fällt oft auch im Einklang mit der Zuverlässigkeit des Supports. Hier kann der Anbieter aus Frankfurt besonders punkten, denn die Mitarbeiter des Kundenservices sind bestens geschult, zu allen börsenüblichen Zeiten zu erreichen und beantworten Ihre Fragen freundlich und kompetent. Sie können sich mit Ihren Anliegen von 09:00 bis 22:00 Uhr via Live-Chat, Skype, kostenloser Telefonnummer oder e-mail wenden. An dieser Stelle können wir besonders die Chatfunktion empfehlen, da sich damit die meisten Probleme im Handumdrehen lösen lassen und Sie über die aktuellen Bank de Swiss News informiert werden.

Zusammenfassung

BDSwiss ist im Rekordtempo zum Marktführer im Binäroptionshandel aufgestiegen. Den großen Anklang hat das Unternehmen sicherlich dadurch erreicht, dass der Anbieter mit einem durch und durch stimmigen Konzept von Anfang an seine Kunden begeisterte. Mit hohen Renditen, exzellentem Kundenservice, moderner und sicherer Plattform, gutem Bonusprogramm und großer Optionsauswahl kann der Broker punkten. In puncto Binäroptionshandel ist der Broker eine unserer Top-Empfehlungen.

Zur BDSwiss Webseite >>Kostenloses Konto eröffnen >>

We offer four charts - under the menu items: "Home" and "Reports"
English
German
French
Spanish
Italian
Czech
Polish
Russian
Swedish
Norwegian
Finnish
Forex
Stocks
Indices
Commodities